akupunktur wirkt zum einschlafen

zurück

das gefühl, kein auge zugemacht zu haben und morgens wie erschlagen zu sein, ist nicht schön. die erfahrung einer schlechten nacht kann mal vorkommen. doch wenn sie häufig oder gar zum ständigen leid wird, sollte man schnellstmöglich etwas unternehmen. denn schlafstörungen beeinträchtigen über kurz das wohlbefinden und schaden über lang der gesundheit. körper und geist brauchen den schlaf zur verarbeitung, entgiftung und erholung. dass im schlaf allerhand abläuft, wird erst bei schlafentzug bemerkbar: man fühlt sich gerädert, gereizt, antriebs- und lustlos, wird dünnhäutig und beginnt zu kränkeln. die traditionelle chinesische medizin (tcm) sieht im schlaf einen der wichtigsten gesundheitsfaktoren überhaupt und fragt insbesondere bei schlafstörungen sehr detailliert: was bereitet mühe, das einschlafen oder durchschlafen? wird der schlaf durch nervosität, sorgen, hunger oder die notwendigkeit wasser zu lösen gestört? sind schwitzen oder hitzegefühle beteiligt? usw. jede form der schlafstörung hat eine unterschiedliche ursache. nehmen wir das beispiel einschlafstörungen. hier liegt das problem meistens in einem so genannten blutmangel. der geist, so laut tcm, ruht nachts im blut. ist davon zu wenig vorhanden, sieht sich der geist seines zuhauses beraubt und wandert daher unruhig umehr. beim beispiel häufigen aufwachens ist das gleichgewicht von den aspekten yin und yang gestört. in der nacht sollte yin (nachtenergie) vorherrschen. ist dieser aspekt zu schwach, verliert yang (tagesenergie) quasi seinen anker, ist losgelöst und weckt dadurch den schlafenden immer wieder auf. die tcm kann in diesen und anderen fällen mit akupunktur und kräutern gezielt auf das individuelle schlafproblem einwirken und für einen sanften, erholsamen schlaf sorgen. meistens stellt sich der erfolg in wenigen tagen oder wochen ein. und wenn auf folgende empfehlungen geachtet wird, sind die tage der schlechten nächte umso schneller gezählt: den abend ruhig und friedlich beenden. eine stunde vor dem zubettgehen kein fernsehen, essen, kaffee, alkohol, nikotin, und keine diskussionen. dafür ein schaumbad, gute-nacht-tee, roman, schöne musik etc. und sehr wichtig: früh und möglichst immer zur selben zeit zu bett gehen! schönheitsbewusste wissen um den jungbrunnen der stunden vor mitternacht. tatsächlich erholt sich der körper um diese zeit am besten. sieben bis acht stunden schlaf sollten die regel sein. die gesundheit wird es mit energie und frische danken.